33 to 45

News & Faves on Vinyl

Various Artists – Sky Girl

Meine Lieblingscompilation aus dem Jahre 2016 heißt Sky Girl, und ich bin wahrlich kein Freund von Compilations. Oft ist man oft nur zu faul, sich alle Tracks einer Compilation einzeln zu kaufen oder man nimmt sich erst gar nicht die Zeit, sich wirklich mit einer Band zu beschäftigen und selbst zu entdecken, was die Band ausmacht – das soll mal schön der Compiler erledigen, der wird schon wissen, was er tut! Aber diese Compilation ist wirklich jeden Cent wert! Nicht nur weil Julien Dechery und DJ Sundae (so heißen die beiden Compiler) Songs zusammengestellt haben, die man selbst großteils nie entdecken würde. Nein, auch weil die meisten dieser Songs unfassbar rar und unbezahlbar sind. Selbst der Aufkleber auf dem Cover ist auf den Punkt und nimmt dem Kritiker die Arbeit ab:

”A sentimental journey through folk-pop, DIY new wave and art music micro presses 1961-1991“. Micro Presses deutet es schon an – niedrigste Stückzahlen, höchster Sammlerwert! Und ich wage es hier wirklich zu behaupten – auf dieser Doppel LP gilt „All Killer, No Filler“! Highlights sind Linda Smith’s zarter Folk von ”I So Liked Spring“, Young Marble Giantsish ”Cold Café“, das 60s Pop Juwel ”Consciousness of Happening“ von The Seraphims, „Feeling Sheepish“ von Some of My Best Friends Are Canadians (was für ein Bandname allein) oder das bewegende ”I Remember“ von Scott Seskind, das 1991 lediglich als Kassette veröffentlicht wurde. Aber wie bereits erwähnt: praktisch jeder dieser 15 Songs ist ein Highlight. Jeder, der die oben erwähnten Musikstile schätzt oder an Musik interessiert ist, die eben nicht im Radios oder auf Partys gespielt wird, sollte hier reinhören. Groß!

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 33 to 45

Thema von Anders Norén